Torsten Fleischer

Forschungsbereichsleiter des Forschungsbereiches Innovationsprozesse und Technikfolgen am ITAS – Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse

Torsten Fleischer

Forschungsbereichsleiter des Forschungsbereiches Innovationsprozesse und Technikfolgen am ITAS – Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse

Referentenprofil

Bis 1990: Studium der Physik in Berlin; Diplom
1991 – 1995: wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Angewandte Systemanalyse (AFAS), die später im Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) des Forschungszentrums Karlsruhe aufging
1995 – 2000: wissenschaftlicher Mitarbeiter im Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) Bonn / Berlin
Seit 2000: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT)

 

Vortrag: Automatisiertes Fahren ist mehr als automatisiert zu fahren

Automatisiertes Fahren (AF) scheint im Zuge der technischen Wandels inzwischen beherrschbar und in Verbindung mit gesellschaftlichen Leistungsversprechen auch wirtschaftlich und politisch attraktiv. Es wirft bekanntermaßen aber auch zahlreiche Fragen hinsichtlich der gesellschaftlichen Bedingungen, denen entsprechend solche Techniken gestaltet werden müssten bzw. unter denen sie eingeführt werden könnten, sowie hinsichtlich der möglichen gesellschaftlichen Folgen des verbreiteten Einsatzes dieses Techniken auf. Der Beitrag wird letztgenannte, weil hochgradig spekulativ, nur streifen können und sich vor allem auf die erstgenannte Perspektive konzentrieren.

Alle Formate mit Torsten Fleischer

Intense Session (Runde 1)

10:15 - 11:15
Verschiedene Orte

Intense Sessions (Runde 2)

11:30 - 12:30
Verschiedene Orte